TIPPS FÜR EINE GESUNDE BLASE

1

Zum Durchspülen der Harnwege auf
eine ausreichende Trinkmenge achten,
mindestens 1,5 - 2 Liter täglich (Wasser, Kräutertee).

 
 
4

Bei Harndrang sofort zur Toilette gehen,
Harn nicht lange halten. Normal ist 4- bis
6-maliges Wasserlassen pro Tag.
 

 
 
7

Täglich frische, nicht zu enge Baumwoll-
unterwäsche - keine Kunstfaser - tragen.

 
 
10

Zur gezielten Unterstützung der Blasen-
gesundheit auf eine ausreichende Versorgung
mit blasengesunden Nährstoffen wie
Cranberry und Vitamin C achten.

2

Den Körper vor Unterkühlung schützen.
Nasse Kleidung so schnell wie möglich, Badeanzüge sofort
nach dem Baden wechseln.

 
 
5

Nicht übertrieben häufig den Intimbereich mit Seife waschen
(einmal täglich reicht) und keine Intimsprays benutzen,
die den Säuremantel der Haut angreifen Bei Frauen:
Den Genitalbereich immer von vorne nachhinten reinigen.

 
 
8

Zur Verbesserung der Durchblutung im
Unterleib warme Fussbäder.

 
 
11

Trainieren Sie regelmäßig Ihren Beckenboden in dem Sie ihn bewusst an- und entspannen! Bei folgenden Erkrankungen können vermehrt Blasenprobleme und Harnwegsinfekte auftreten – ein kräftiger Beckenboden hilft Ihnen!

  • Diabetes mellitus Typ2
  • Schlaganfall
  • Prostatavergrößerung (BPH = Benign Prostatic Hyperplasia)
3

Füsse immer warm halten, denn kalte
Füsse führen reflektorisch zu einer Minderdurchblutung
des Unterleibs.

 
 
6

Frauen sollten nach jedem Geschlechts-
verkehr innerhalb von 15 Minuten Wasser
lassen, um möglicherweise eingedrungene
Bakterien gleich wieder auszuspülen.

 
 
9

Die körpereigenen Abwehrkräfte durch
eine ausgewogene Ernährung mit viel
Obst und Gemüse stärken.